Bundesland Mehrfachauswahl

Bundesländer-Übersicht zu Erneuerbaren Energien

Vergleichen Sie die ausgewählten Bundesländer unter einem der folgenden Aspekte:

Datensatz Einzelansicht

Anzahl MAP-geförderter Holzzentralheizungen 2001-2011 (2011)

Daten

Baden-Württemberg: 47682

Bayern: 106040

Berlin: 472

Brandenburg: 3881

Bremen: 204

Hamburg: 407

Hessen: 18523

Mecklenburg-Vorpommern: 1693

Niedersachsen: 15215

Nordrhein-Westfalen: 23336

Rheinland-Pfalz: 14932

Saarland: 3139

Sachsen: 6828

Sachsen-Anhalt: 2823

Schleswig-Holstein: 4043

Thüringen: 5724

Deutschland

BW BY B BB HB HB HH HE MV NI NRW RLP SL SN ST SH TH D
Anmerkungen:

Holzzentralheizungen umfassen Holzpelletheizungen, Holzhackschnitzelheizungen und Scheitholzheizungen. Diese drei Anlagen sind im Gegensatz zu Scheitholzöfen und -kaminen automatisch befeuerte Zentralheizungen. Sie können Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie Gebäudekomplexe mit Wärme versorgen. Heizkessel mit über 100 kW Leistung werden hier nicht dargestellt. Datengrundlage für die hier dokumentierten Holzzentralheizungen sind die über das Marktanreizprogramm (MAP) geförderten Anlagen. Daher können nur Anlagen bis 100 kW Leistung berücksichtigt werden, die seit 2001 finanziell unterstützt wurden. Der tatsächliche Anlagenbestand ist jedoch größer, da auch Anlagen ohne MAP-Förderung und/oder vor 2001 errichtet wurden.

Quellen: